25. Juni 16:00 – 17:00

Konzert der KiTa Allerheiligen zum Abschluss des Response Projektes

Am Donnerstag, 25. Juni 2015, 16.00 Uhr, lädt die KunstKulturKirche Allerheiligen gemeinsam mit der KiTa Allerheiligen und den Organisatoren von Response für die KiTa zum Abschluss des Response-Projektes zu einem Konzert in der KunstKulturKirche Allerheiligen ein. Die am Projekt teilnehmenden Kinder der KiTa Allerheiligen, die sich im Laufe der Zeit zu kleinen Komponisten und Musikern entwickelt haben, haben mit ihren Projektbegleitern ein Storyboard entwickelt, das sich um das Thema Schule/Schulanfang und Superhelden dreht. Musikalisch unterstützt werden sie dabei vor allem durch die Klarinettistin Merve Kazokoglu.
Response ist eigentlich ein Schulprojekt der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, das alle zwei Jahre stattfindet. Im Rahmen dieses Projektes werden Schüler auf experimentell-spielerische Weise an die Neue Musik herangeführt. Auf Initiative von Prof. Gerhard Müller-Hornbach, Projektleitung der bisherigen Response-Projekte, wurde das Konzept von Response für die KunstKulturKirche Allerheiligen erstmalig auf Vorschulkinder adaptiert. Projektpartner ist die Kindertagesstätte Allerheiligen der Dompfarrei St. Bartholomäus.


Aus Sicht von Prof. Müller-Hornbach weckt und stärkt Response die Neugierde und Beweglichkeit in der Annäherung an das Fremde und Unbekannte. Der Fokus liegt dabei aber nicht vor allem auf dem Endergebnis, sondern es ist vielmehr der Prozess, der zum Zentrum und Inhalt der gemeinsamen Arbeit mit den Kindern wird. In einer Zeit, in der pragmatische Konditionierung und Normierung in vielen Gesellschaftsbereichen dominieren, ist der offene und flexible Umgang mit den eigenen Potentialen und der eigenen Kreativität mehr denn je notwendig.


Bei Response suchen die Kinder nach kreativen Möglichkeiten, Ideen und Themen, die sie beschäftigen, in einer musikalischen Sprache auszudrücken, d. h. Musik zu erfinden. In Response für die KiTa werden auch die Kleinsten in dieser Kreativität bestärkt. Die Kinder werden in ihren musikalischen und kompositorischen Möglichkeiten und Fähigkeiten ernst genommen bzw. es wird versucht ihnen zu helfen, diese zu entdecken und sich dieser Möglichkeiten und Fähigkeiten bewusst zu werden.
Begleitet werden die Kinder von Profis. Die beiden Musiker Johannes Müller-Hornbach und Merve Kazokoglu haben sich sechs Wochen lang mit den Kindern getroffen, unterstützt von Ingo Eislage, einem Erzieher aus der KiTa Allerheiligen. Dabei konnten die Kinder Instrumente aus dem Orff'schen Instrumentenkreis kennen lernen, aber auch erleben, wie sich mit Alltagsgegenständen – einem mit Wasser gefüllten Glas, Holzstöcken, Zeitungspapier etc. – Musik machen lässt. Gehörschulungselemente sowie die Motivation eigene Klänge zu Gefühlen oder Geschichten zu erzeugen standen zunächst im Vordergrund. Auch die Klangerfahrungen in verschiedenen Räumen, nicht zuletzt in dem besonderen Klangraum der KunstKulturKirche Allerheiligen.

 

Der Eintritt ist frei.