Idee

KunstKulturKirche Allerheiligen – Die Idee

Aus einer intensiven Beschäftigung mit der gesellschaftlichen Situation in der Frankfurter Innenstadt als Standortanalyse der Kirchengemeinde Allerheiligen ist sie entstanden: Die Idee der KunstKulturKirche Allerheiligen – Forum für Moderne Kunst und Neue Musik.

 

Es geht um die punktuelle Überkreuzung von zeitgenössischer bildender Kunst und zeitgenössischer Musik mit der Kirche.

 

Die beiden kulturellen Systeme Kunst und Kirche waren lange Zeit Partner auf Augenhöhe. Im Zuge der Ausdifferenzierung der gesellschaftlichen Teilsysteme ist diese ehemals enge Beziehung mittlerweile von Distanziertheit und Fremdheit geprägt. Die zeitgenössischen Künste (Musik, bildende Kunst, Theater) sind Lebensäußerungen einer Gesellschaft, in der wir uns heute als Kirche bewegen. Diese Lebensäußerungen aufzugreifen und damit zu versuchen die zunehmende Fremdheit zumindest zeitweise zu überbrücken ist das Ziel der KunstKulturKirche Allerheiligen.

 

Der offene, starke und zugleich karg anmutende Sakralraum der 1953 erbauten Allerheiligenkirche bietet den Raum für punktuelle Begegnungen zwischen Religion und Kunst (Neue Musik und zeitgenössische bildende Kunst, zeitgenössisches Theater). Dabei soll die Autonomie der Kunst ebenso gewahrt bleiben wie die Autonomie des Raumes, als eines aus der Alltagswelt herausgehobenen sakralen Raumes.

 

Die KunstKulturKirche Allerheiligen will in großer Offenheit zur Begegnung zwischen Kunst und Kirche beitragen.

 

Vom Pilotprojekt zur KunstKulturKirche Allerheiligen

Als Pilotprojekt im Bistumsprozess „Bereitschaft zur Bewegung“ innerhalb des Pilotraums Frankfurt-City/Nordend-Ostend konnte viel experimentiert und realisiert werden.

 

Seit 2008 finden im Rahmen des Projektes KunstKulturKirche in der Frankfurter Innenstadtkirche Allerheiligen regelmäßig Konzerte, Ausstellungen von Gegenwartskunst und zeitgenössische Theaterperformances statt.
Allein im Jahr 2010 gab es vier Ausstellungen zeitgenössischer Künstlerlinnen und Künstler und eine Video-, Licht- und Klanginstallation im Kirchenraum. Im Bereich Musik liegt der Fokus seit Herbst 2010 auf Konzerten mit Neuer Musik in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und Dr. Hoch’s Konservatorium. Ergänzt wird das Veranstaltungsprogramm der KunstKulturKirche Allerheiligen durch die neuen liturgischen Angebote „Heilige Messe mit Neuer Musik“ und „Meditation mit Neuer Musik“.

 

Das Bistum Limburg findet das Projekt KunstKulturKirche nach einer erfolgreichen Pilotphase weiterhin unterstützenswert. Mit Hilfe des Bistums können so weitere Aktionen – Ausstellungen, Konzerte, besondere Liturgien geplant werden.

 

Informationen zu den Veranstaltungen in 2013 finden Sie unter Termine.